WPU I - Naturwissenschaften

Der Wahlpflichtunterricht Naturwissenschaften 7 – 10 ermöglicht den Schülerinnen und Schülern sich vertiefend mit naturwissenschaftlichen Themen zu beschäftigen.

Dazu gehört auch das naturwissenschaftlich-praktische Arbeiten, das eine analytische und rationale Betrachtung der Umwelt ermöglicht.

Dazu gehören:

Naturwissenschaftliche Theorien

  • Phänomene sind mit Theorien erklärbar, dabei ist das Wissen vorläufiges Wissen.
  • Erkenntnisse werden so gewonnen, dass jeder einzelne Schritt prinzipiell nachvollziehbar ist, dadurch wird es durch andere überprüfbar.

Gemeinsame Untersuchungsmethoden

  • Beobachten, Klassifizieren, Erheben von Messdaten, Schlussfolgern, Variieren von Variablen, Entwickeln von Modellen etc.

Stellung der Naturwissenschaften

  • Sie sind gesellschaftlich bedeutsam.
  • Sie haben bestimmte Kommunikationsstrukturen.
  • Sie streben gemeinsame ethische Maßstäbe, zu denen auch die Nachhaltigkeit gehört, an.

Übersicht über die Themenfelder

  • Forschen wie eine Naturwissenschaftlerin bzw. ein Naturwissenschaftler
  • Die Grenzen des Sichtbaren – optische Geräte
  • Vom ganz Kleinen und ganz Großen
  • Wasser ist Leben
  • Energie gehört zum Leben – Energieversorgung der Menschheit
  • Mensch – Bewegung – Gesundheit
  • Klima im Wandel
  • (Ein-)Blick in den Haushalt
  • Bauen und Wohnen
  • Information und Kommunikation
  • Sucht, Drogen und Doping
  • Die Natur
  • Licht und Farbe
  • Nahrung für die Welt
  • Kondensate zum Essen und Verpacken

In den einzelnen Jahrgangsstufen werden unterschiedliche Schwerpunkte/Themenfelder bearbeitet. Tagesaktuelle Ereignisse fließen in den Unterricht ein. Bezüge zur Berufsorientierung werden eingebunden.